Barrierefreiheit
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Hauptstraße (K 8254) - Fahrbahnerneuerung

Straßenbau Hauptstraße

Juni 2024

 

Die Baumaßnahme der Fahrbahnerneuerung auf der Hauptstraße (K 8254) in Taura schreitet zügig voran. Die Bauarbeiten sind im vollen Gange. Ein weiterer wichtiger Meilenstein wurde erreicht: Die Umbindung aller Trinkwasserhausanschlüsse konnte im 1. Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen werden. 

 

Darüber hinaus wurden auch die notwendigen Umsetzungen der Strom- und Telefonmasten durchgeführt, die für den Gehwegbau erforderlich sind. Diese Maßnahmen sind wichtig, um den Gehweg in gleichbleibender Breite bauen zu können. Bedauerlicherweise hat es bei der Umbindung der Leitung der Telekom Komplikationen gegeben, wodurch es zu einem mehrtägigen Leitungsausfall gekommen ist.

Hauptstraße in Taura

März 2024

 

Start der Maßnahme am 11.03.2024, falls witterungsbedingt möglich 

  • 1. BA: Hausnummer 265 A bis einschließlich Kreuzung Hauptstraße/ Taurasteinstraße (März - Juli)

  • 2. BA: ab Kreuzung Hauptstraße/ Taurasteinstraße bis Kreuzung Hauptstraße/ Arthur-Beil-Straße (Juli - Dezember)

Die Straße wird jeweils voll gesperrt und Notgehwege eingerichtet.


Für den Linien- und Schulbusverkehr gelten Umleitungsfahrpläne (Verlinkungen zur Website Regiobus Mittelsachsen):

 

Fahrten der Linie 602 verkehren Herrenhaide – Burgstädt – Taura.

 

Die Umleitung der Linien 601 und 638 erfolgt über Arthur-Beil-Straße – Rosenstraße – Neue Straße.

Nicht bediente Haltestellen: Taura - Feldstraße, Ortseingang, Getreidelager, Hauptstraße 243; Herrenhaide - Grundschule
Ersatzhaltestelle: Taura - Arthur-Beil-Straße

 


Juni 2023

 

Im Jahr 2024 ist die Fahrbahnerneuerung der Hauptstraße in Taura geplant. Das Landratsamt des Landkreises Mittelsachsen ist als Straßenbaulastträger zuständig und für die Unterhaltung und Bewirtschaftung dieser Kreisstraße verantwortlich. In der Maßnahme soll ab der Hauptstraße 265 a bis zur Einmündung Arthur-Beil-Straße die Sanierung erfolgen. Die Gesamtlänge der Baumaßnahme beträgt dabei rund 1.000 m. Wünschenswert wäre, die Maßnahme bis zum Ortszentrum durchzuführen. Dies wurde durch die Gemeinde dem Landratsamt auch kommuniziert. Derzeit belaufen sich die Planungen aber nur auf den vorgenannten Abschnitt.

 

Für die Maßnahme erhält der Landkreis Mittelsachsen eine finanzielle Zuweisung über das sächsische Finanzausgleichsgesetz. Planmäßig wird aktuell von Kosten in Höhe von 470 TEUR ausgegangen.

 

In Verbindung mit der Erneuerung der Fahrbahn wurden auch die Versorgungsträger angefragt und über die geplante Maßnahme informiert. Mit der Fahrbahnerneuerung sollen auch die Trinkwasserleitung im genannten Baubereich erneuert sowie die Verlegung von Strom- und Breitbandleitungen und der Rückbau von bisher benötigten Freileitungsmasten erfolgen.

 

Insofern in Vorbereitung der Maßnahme und bei der Durchführung die Anwohner direkt betroffen sein sollten, kommen die jeweiligen Versorgungsunternehmen auf die Grundstückseigentümer zu. Verkehrsbeschränkungen werden rechtzeitig angekündigt.

 

Die Gemeinde Taura wägt aktuell die Möglichkeit ab, ob in einem Teilabschnitt der Bau eines Gehwegs möglich ist. Gleichzeitig muss aufgrund des Rückbaus der Freileitungsmasten die Erneuerung der Straßenbeleuchtung mit vorgesehen werden.