Barrierefreiheit
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wechsel im Projektmanagement am Chemnitztalradweg: Neues Gesicht ab September

Taura, den 01. 09. 2023

Der Chemnitztalradweg, das Verbindungsstück zwischen der Stadt Chemnitz und ihrem Umland, wird ab September eine Veränderung im zugehörigen Projektmanagement des gleichnamigen Zweckverbands erleben. Benjamin Schreiter, der dieses drei Jahre lang erfolgreich geleitet hat, übergibt die Verantwortung an Felicitas Heine um neue berufliche Herausforderungen anzunehmen. „Ich danke dem Zweckverband sehr, dass ich mich an einem besonders spannenden Projekt in meiner Heimatregion beteiligen durfte. Der Radweg ist zu einer Herzensangelegenheit geworden, deren weitere Entwicklung ich auch aus der Ferne mit großem Interesse aktiv verfolgen werde“, spricht Benjamin Schreiter über das Projekt.

 

Während seiner Zeit als Projektmanager hat er dazu beigetragen, den Radweg als beliebten Anlaufpunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen weiterzuentwickeln. Er begleitete die Erstellung wichtiger Vermarktungsinstrumente wie Logo und Corporate Design, welche sich beispielweise in der Radwanderkarte, auf der Internetseite und bei der neuen Beschilderung am Radweg wiederfinden. Im Rahmen eines Arbeitskreises wurden unterschiedlichste Akteure zur gemeinsamen Gestaltung eingeladen – zuletzt im Rahmen des Mikroprojekts „ChemnitztalKULTOUR“, das sich dem Storytelling entlang und abseits der Strecke widmet und in Kooperation mit dem Claußnitzer Heimatverein ins Leben gerufen wurde.

 

„Wir danken Benjamin Schreiter herzlich für seinen engagierten Einsatz und seine wertvollen Beiträge zur Entwicklung des Chemnitztalradwegs“, resümiert der Verbandsvorsitzende Robert Haslinger. „Seine Arbeit hat dazu beigetragen, den Radweg als bedeutsames Element der regionalen Fahrradinfrastruktur herauszustellen.“

 

Ab September wird Felicitas Heine das Ruder übernehmen und mit ihrer Erfahrung im Bereich Medien und Kommunikation neue Impulse einbringen. Sie wird das laufende Projektmanagement vorerst bis Ende August 2024 betreuen und sich bis dahin den gesteckten Zielvorgaben annehmen. Dazu zählen insbesondere die bauliche Fortführung des Chemnitztalradweges sowie die Themen Besucherlenkung und Informationsangebote.

 

Fußzeile